Kurvenführung mit Rollenläufer

Curviline

Die Produktreihe Curviline wird für alle nicht-linearen Sonderbewegungen verwendet. Je nach Kundenwunsch können Schienen mit konstanten oder variablen Radien spezifiziert werden, was zu einer hochflexiblen, wirtschaftlichen Lösung führt. Curviline ist in zwei Schienenbreiten erhältlich. Die Verwendung von Standardradien wird empfohlen. Alle nicht standardisierten Schienenlayouts und Radien sind als Sonderanfertigungen möglich, wobei jedoch zusätzliche Vorlaufzeit entstehen kann.

Belastung von bis zu 2'470 N pro Läufer

Einzigartige Bogenführung

Zwei Schienenbreiten

  • Beschreibung
  • Download

Kurvenführung mit Rollenläufer

Mit dieser Führung ist fast alles möglich, Kurven mit gleichbleibenden oder wechselnden Radien und gerade Teilstrecken. So können unterschiedlichste Anforderung an den Bewegeungsablauf erfüllt werden. Ausserdem gibt es unterschiedlichste Ausführungsarten im Bereich der Materialien.

Leistungsmerkmale

  • Verfügbare Schienenbreiten: CKR01/CVR01: 16,5 mm (0,65 in) und CKR05/CVR05: 23 mm (0,91 in)
  • Max. Verfahrgeschwindigkeit der Läufer auf der Schiene: 1,5 m/s (59 in/s) (abhängig vom Anwendungsfall)
  • Max. Beschleunigung: 2 m/s² (78 in/s²)(abhängig vom Anwendungsfall)
  • Max. gestreckte Länge der Schiene: 3.240 mm (127,56 in)
  • Max. Verfahrweg: CCT08: 3.170 mm (124,8 in) und CCT11: 3.140 mm (123,62 in)
  • Minimaler Radius für beide Baugrößen: 120 mm (4,72 in). Für abweichende Radien wenden Sie sich bitte an unsere Anwendungstechnik.
  • Radiustoleranz +/- 0,5 mm (0,02 in), Winkeltoleranz +/- 1°
  • Temperaturbereich: -30 °C bis +80 °C (-22 °F bis +176 °F)
  • Schiene und Läufer elektrolytisch verzinkt und passiviert (Rollon Aloy), erhöhter Korrosionsschutz auf Anfrage
  • Material Schiene: CF 45
  • Material Läuferkorpus: Fe360
  • Material Rollen: 100Cr6
  • Rollenzapfen lebensdauergeschmiert

Anmerkungen

  • Durch einfaches Verstellen der exzentrischen Rollenzapfen (Markierung an der Unterseite der Rolle) wird der Läufer spielfrei oder mit Vor-spannung auf die Schiene eingestellt.
  • Der empfohlene Standardlochstich beträgt 80 mm (3,15 in) auf der gestreckten Länge.
  • Bitte geben Sie die exakte Schienenform und das gewünschte Bohrbild in einer Zeichnung an.
  • Bei der Bestellung ist die Ausführung als rechte oder linke Version zu beachten.
  • Zusammengesetzte Schienen werden nicht empfohlen. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an unsere Anwendungstechnik.
  • Entstehende Drehmomente sind durch den Einsatz von zwei Läufern abzufangen. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an unsere Anwendungstechnik.