Linearführung Compact Rail in gehärteten Schienen

Compact Rail

Compact Rail besteht aus: der Festlagerschiene F-Schiene (Rollon T-Schiene), der Loslagerschiene L-Schiene (Rollon U-Schiene) und der Kompensationsschiene K-Schiene. Die Schienen können mit unterschiedlichsten Läufern kombiniert werden. Ebenso ermöglichen sie zusammen komboniert selbstausrichtende Systeme und haben so die Möglichkeit Fehlausrichtungsfehler in zwei Richgungen auszugleichen.

Belastung bis zu 15'000 N pro Läufer (Baugrösse 63)

Induktionsgehärtete, geschliffene Laufflächen

Diverse Läufer und Baugrössen

  • Beschreibung
  • Download
  • Videos

Rollenführung in gehärteten Schienen

Eine der meistverkauftesten Linearführungssystemen bei uns ist die Compact Rail von Rollon. Sehr ruhige Laufeigenschaften gekoppelt mit hohen Traglastzahlen. Es gibt wenige Produkte die vergleichbar sind.

(Festlager) T-Laufschienen: Die Festlagerschiene dient zur Hauptlastaufnahme von radialen und axialen Kräften.

(Loslager) U-Laufschienen: Die Loslagerschiene dient zur Lastaufnahme von radialen Kräften und in Kombination mit der Festlagerschiene oder der Kompensationsschiene als Stützlager für auftretende Momente.

(Fest-/Loslager) K-Laufschienen: Die Kompensationsschiene dient zur Lastaufnahme von radialen und axialen Kräften. In Kombination mit der Loslagerschiene ist ein Toleranzausgleich in zwei Ebenen realisierbar.

Leistungsmerkmale

  • Verfügbare Baugrössen T-Schiene, TR-Schiene, U-Schiene: 18, 28, 35, 43, 63
  • Verfügbare Baugrössen K-Schiene: 43, 63
  • Max. Verfahrgeschwindigkeit: 9 m/s (354 in/s) (abhängig vom Anwendungsfall)
  • Max. Beschleunigung: 20 m/s2 (787 in/s2) (abhängig vom Anwendungsfall)
  • Max. radiale Tragzahl: 15.000 N (pro Läufer)
  • Temperaturbereich: -30 °C bis +120 °C (-22 °F bis +248 °F) kurzzeitig bis max. +170 °C (+338 °F)
  • Verfügbare Schienenlängen von 160 mm bis 3.600 mm(6,3 in bis 142 in) in 80-mm-Schritten (3,15 in),längere Einzelschienen bis max. 4.080 mm (160,6 in) auf Anfrage
  • Rollenzapfen lebensdauergeschmiert
  • Rollenzapfen Abdichtung: 2RS (spritzwassergeschützt) 2Z (Stahlabdeckscheibe)
  • Rollenmaterial: Stahl 100Cr6
  • Schienenlaufbahnen induktionsgehärtet und geschliffen
  • Schienen und Läuferkorpus sind standardmässig verzinkt nach ISO 2081
  • Schienenmaterial T- und U-Schienen in den Baugrössen 18 bis 43: kaltgezogener Wälzlagerstahl C43F
  • Schienenmaterial K-Schienen sowie T- und U-Schienen in der Baugrösse 63: CF53

Anmerkungen

  • Die Läufer sind mit Rollen ausgestattet, die alternierend in Kontakt mit beiden Laufflächen sind. Markierungen am Korpus über den Rollenzapfen zeigen die korrekte Anordnung der Rollen zur externen Last
  • Durch einfaches Verstellen der Exzenterrollen wird der Läufer spielfrei oder mit der gewünschten Vorspannung in der Schiene eingestellt
  • Zum Realisieren längerer Verfahrwege sind die Schienen inzusammengesetzter Ausführung lieferbar
  • Die K-Schienen sind nicht für den vertikalen Einbau geeignet. Es sind Schrauben der Festigkeitsklasse 10.9 zu verwenden
  • Unterschiede bei den Schraubengrössen sind zu beachten
  • Bei der Schienenmontage ist grundsätzlich darauf zu achten, dass die Befestigungsbohrungen der Anschlusskonstruktion ausreichend angefast sind
  • In den allgemeinen Grafiken sind beispielhaft N-Läufer dargestellt sind
Compact Rail